Fotogalerie: 100 Jahre Straßenbahn in Cottbus

Das Nahverkehrsunternehmen Cottbusverkehr hatte im Rahmen seiner Feierlichkeiten zum Jubiläum »100 Jahre Straßenbahn in Cottbus« am Wochenende vom 28./29. Juni 2003 zu einem Betriebshoffest eingeladen. Wir nahmen an diesem Fest mit unserem Büssing Präsident E2U 62S – Wagen 237 teil. Des weiteren bot unser mitgereister Verkaufsstand kleine Souvenirs an, die bei Groß und Klein großes Interesse fanden.

Die Veranstaltung verteilte sich auf zwei Tage. Am Sonnabend fand auf dem neuen Betriebshof in Schmellwitz ein Tag der offenen Tür statt. Ein Teil der ausgestellten Busse verkehrte im Wechsel mit den gleichfalls präsentierten historischen und modernen Gaststraßenbahnen auf einer Sonderlinie 100 bis zur Innenstadt Endstelle Jessener Straße.

Auf dem Betriebshof gab es ein buntes Programm: nicht überfrachtete Attraktionen wie z.B. eine offene Werkstatt und eine Ausstellung über die Geschichte des Verkehrsbetriebes, ca. 30 aus dem Bundesgebiet und dem benachbarten Ausland angereiste Gastbusse sowie 12 deutsche Straßenbahnen gab es zu besichtigen. Am Sonntagmorgen bildeten die Fahrzeuge zusammen mit Fahrzeugen von Cottbusverkehr einen ausgedehnten Korso durch die Innenstadt, der durch die Bevölkerung staunend und begeistert aufgenommen wurde. In den fest zugelassenen Bussen, wie z.B. unserem 237, konnten Passanten kostenlos das Fahrfeeling der vergangenen fast 100 Jahre Straßenbahn- bzw. 74 Jahre Busgeschichte erleben.

Art und Durchführung der Veranstaltung, einschließlich der Konzeption und der Kopplung mit dem Stadtfest waren perfekt organisiert. Dem Geschäftsführer der Cottbusverkehr GmbH, Herrn Thomsch, und seinen Mitarbeiter(innen), insbesondere Frau Schulz, gilt großer Dank. - Die Mitarbeiter waren äußerst engagiert und mit großem Eifer bei der Sache. Für eine gute Unterkunft sowie das leibliche Wohl der Gäste war auch bestens gesorgt, womit Cottbusverkehr Maßstäbe für derartige Veranstaltungen gesetzt hat.

Vielen Dank und bis zum nächsten Mal in Cottbus.

Im Namen der AG Traditionsbus

Manfred Fritzsche
Ralf Putzke
Sven Sonnenburg

Ein paar Eindrücke von der Veranstaltung sollen natürlich nicht vorenthalten werden...:
(Fotos von Sven Sonnenburg und Ralf Putzke)

... diesmal in der Abenddämmerung.

Büssing Präsident 14 R, Wg. 237
Baujahr 1962
hergestellt von Büssing in Braunschweig

150 PS (U10-Diesel)
26 Sitzplätze

Eigentümer: Traditionsbus-Berlin

Im Eigentum des Berliner Stadtmuseums befindet sich der ehemalige BVG-Wagen 698, ein Büssing-NAG D2 von 1934. Gepflegt und auf Ausstellungen gezeigt wird er vom DVN.

Büssing D2, Wg. 698
Baujahr 1938
hergestellt von Büssing in Braunschweig (Technik und Fahrgestell) und Dittmann in Breslau (Aufbau)
150 PS (EM6-Diesel)
52 Sitzplätze

Eigentümer: Berliner Stadtmuseum

Ein weiterer Vorkriegsbus fand sich mit dem Wagen Nr. 4 der DVB Dresden von 1938 in Cottbus ein. Er hört auf den Namen Büssing 900 N.
Büssing 900 N, Wg. 4
Baujahr 1938
hergestellt von Büssing in Braunschweig (Technik und Fahrgestell) und WUMAG in Görlitz
135 PS (S9-Diesel)
29 Sitzplätze

Eigentümer: DVB Dresden

Büssing U9
Baujahr 1951
hergestellt von Büssing in Braunschweig

135 PS (U9-Diesel)
46 Sitz-, 18 Stehplätze

Eigentümer: BVO Annaberg-Buchholz

 FBW C-40U (vorn) / FBW B-31
Baujahre 1960 / 1959
hergestellt von FBW Wetzikon (Technik, Fahrgestelle) und Frech-Hoch in Sissach (Aufbauten), beides Schweiz
150 / 110 PS
38 / 42 Sitzplätze

Eigentümer: Tappe-Reisen, Espelkamp
Ikarus 630 (li), Ikarus 55 R
Baujahre 1971 / 1970
hergestellt von den Ikarus-Werken in Szekefehervar (Ungarn)

145 PS
36 Sitzplätze

Eigentümer: Cottbusverkehr (630)
Regiobus Bautzen (55 R)
MAN SL 192, Wg. 833
Baujahr 1972
hergestellt von MAN in Salzgitter

160 PS
37 Sitz-, 55 Stehplätze

Eigentümer: infra Fürth
Ikarus 280.03
Baujahr 1989
hergestellt von den Ikarus-Werken Budapest
192 PS (Roman-Diesel)

Eigentümer: Cottbusverkehr GmbH
Garant Phänomen 30K
Baujahr 1960
hergestellt von den ROBUR-Werken in Zittau
60 PS

Eigentümer: Fa. Hannemann, Cottbus
Skoda 706 MTZ
Baujahr 1969
hergestellt von LIAZ in Jablonec und Karosa in Vysoke Myto
160 PS
22 Sitz-, 56 Stehplätze

Eigentümer: DP Pardubice, Tschechien
Ikarus 55 L
Baujahr 1962
hergestellt von den Ikarus-Werken Budapest
190 PS
40 Sitz-, 20 Stehplätze

Eigentümer: Regiobus Mittweida
...der Korso (und die beiden FBW-Busse) von hinten...
DB O321 HL
Baujahr  1963
hergestellt von Daimler Benz in Mannheim
136 PS
45 Sitz-, 15 Stehplätze

Eigentümer: Gerdes Westerstede
Neuland für einen Bus, der in seiner besten Zeit niemals »ostzonales« Straßenland unter sich hatte.

BOGESTRA Wg. 96
Baujahr 1948
hergestellt von Fuchs in Heidelberg und AEG (Elektrik)
2x50 kW
16 Sitz-, 40 Stehplätze

Eigentümer: Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen AG (BOGESTRA)